Verschiedene Hauttypen – verschiedene Ansprüche

Verschiedene Hauttypen – verschiedene Ansprüche

Normale Haut

Normale Haut ist feinporig und gut durchblutet. Sie ist weder gespannt oder trocken noch übermäßig fettig oder ölig. Sie fühlt sich weich an und hat eine gesunde Farbe. Unreinheiten treten sehr selten auf.

Normale Haut braucht keine spezielle Pflege wie die anderen Hauttypen. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, die Haut nicht zu überpflegen. Reinigung, Gesichtswasser sowie Cremes und Make – up für normale Haut, die den Feuchtigkeitshaushalt unterstützen reichen vollkommen.

Fettige Haut

Dieser Hauttyp ist stark glänzend und ölig. Die Poren sind gut sichtbar, die Haut ist meistens robust, aber blass durch die eher schwache Durchblutung. Desweiteren neigt dieser Hauttyp stark zu Pickeln und Mitessern, da die Talgdrüsen schnell verstopfen.

Bei fettiger Haut sollten unbedingt fettende und ölige Cremes und Lotions vermieden werden. Sinnvoll sind hier Gesichtswasser oder Tonic, die das überschüssige Fett entfernen, am Besten mit einem Wattepad verwenden. Für fettige, unreine Haut gibt es spezielle Pflegeserien, auch in der Apotheke. Als Make -up Variante sollte auf pudrige, leichte Produkte zurückgegriffen werden.

Trockene Haut

Bei diesem Hauttyp besteht ein Feuchtigkeits- oder Fettigkeitsdefizit. Die Haut ist eher feinporig und empfindlich. Sie spannt, ist rau und schuppig. Nach dem Waschen tritt oft Juckreiz auf.

Trockene Haut muss sehr schonend gepflegt werden. Keine scharfen Gesichtswasser oder Tonic mit Alkohol verwenden, sondern hier eher zu milden Reinigungslotionen greifen. Sie sollten viele Nähr- und Pflegestoffe enthalten, um der Haut Feuchtigkeit zu spenden. Auch Cremes und Make – up sollten speziell für trockene Haut geeignete sein.

Mischhaut

Dieser Hauttyp ist gekennzeichnet durch eine fettige T-Zone, das heißt Stirn, Nase und Kinn entsprechen dem fettigen Hauttyp. Die Wangenpartie dagegen gleicht dem trockenen Hauttypen.

Die Mischhaut muss entsprechend ihrer Eigenschaften separat behandelt werden. Die T-Zone benötigt die Pflege wie fettige und die Wangenpartie wie trockene Haut. Pflegeserein extra für Mischhaut sollten sie vermeiden, da diese nicht jeder Hautpartie gerecht werden können. Das Gleiche ist bei der Wahl des Make – up zu beachten.